Hochschule Merseburg
2018HA2-Fachtag2 Weiterbildung: Fachtag Forschungen zu sexualisierter Gewalt im Praxischeck - Details

Veranstaltungsort / Veranstaltungszeiten

Hg C/4/05 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00
Hg C/4/02 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00
Hg E/4/03 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00
Hg E/4/02 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00
Hg F/2/23 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00
HS 4 Friday. 02.11.18 08:00 - 18:00

Kommentar/Beschreibung

2. November 2018, Merseburg

Seit den Aufdeckungen von jahrelang unerkannt gebliebener sexualisierter Gewalt an einigen Internaten und in weiteren Einrichtungen sowie durch die zunehmende gesellschaftliche Thematisierung von Selbstbestimmung ist seit dem Jahr 2010 einiges in Bewegung gekommen. Nicht zuletzt hat die Förderlinie „Sexualisierte Gewalt in pädagogischen Einrichtungen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung neue Forschungen zur Prävention vor sexualisierter Gewalt und zur Förderung geschlechtlich-sexueller Selbstbestimmung ermöglicht.

Um diese Veränderungen soll es beim Fachtag gehen. Außerdem soll der Bedeutung von Fachbe¬ratungsstellen Rechnung getragen werden. Sie haben schon lange vor der stärkeren institutionellen Aufmerksamkeit sehr wichtige und fundierte Unterstützungsarbeit für Betroffene geleistet und leisten sie heute weiterhin – häufig initiiert durch Ehrenamtliche und mitunter finanziell nur notdürftig ausgestattet.

Diese theoretisch fundierte und praktisch geschulte Expertise und die neueren Forschungen kommen bei diesem Fachtag zusammen – und es sollen die Themenbereiche ausgeleuchtet werden, bei deren genauerer Analyse wissenschaftliche Forschung hilfreich sein kann.

Ablaufplan
ab 08:30 Uhr Anmeldung
09:00 Uhr Grußworte
09:20 Uhr Prävention sexualisierter Gewalt – aktuelle Entwicklungen
Prof. Voß: Die Merseburger Forschungsaktivitäten
NN, Wildwasser Halle: Der Stand der Dinge
10:40 kurze Pause
11:00 Podiumsdiskussion zu Forschung im Praxischeck mit:
Wildwasser Magdeburg, Landesjugendamt Sachsen-Anhalt, Universität Kassel, gemeinnütziger Träger Outlaw Halle, Hochschule Merseburg.
12:00 Uhr Mittagspause mit Mensabesuch und
Rollup-Ausstellung zu den Ergebnissen der Projekte der BMBF-Förderlinie
13:30 Uhr fünf parallele Workshops – siehe unten
15:30 Uhr kurze Pause
15:45 Uhr Fragen an die Landespolitik
mit Vertreter_innen aus Ministerien und Landesinstitutionen
ab 16:45 Uhr Abschluss und Verabschiedung

VERANSTALTUNGSORT | Hochschule Merseburg, Hauptgebäude Hörsaal 4,
Eberhard-Leibnitz-Straße 2, 06217 Merseburg

Workshopthemen 13:30 – 15:30 Uhr:
1. Prävention sexualisierter Gewalt im Sport,
Stefan Gradwohl, Landessportjugend Sachsen-Anhalt.
2. Erfahrungen und Angebote zur Prävention sexualisierter Gewalt,
Ursula Schele, PETZE-Institut für Gewaltprävention gGmbH Kiel.
3. Theaterpädagogische Angebote zur Prävention sexualisierter Gewalt,
Anna Pallas, Theaterpädagogische Werkstatt gGmbH Osnabrück.
4. Das Basiscurriculum der ersten Förderlinie zur Prävention sexualisierter Gewalt,
Inga Marie List und Mirja Beck, Christian-Albrechts-Universität, Kiel.
5. Integrative und interkulturelle Lernkonzepte zur Prävention sexualisierter Gewalt,
Yvonne Brandl, Katholische Hochschule Münster (Westfalen).

Bitte geben Sie bei der Anmeldung den gewünschten Workshop an!

Bitte melden Sie sich an, Mail an: weiterbildung@hs-merseburg.de
oder nutzen Sie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung:
https://www.hs-merseburg.de/weiterbildung/tagungen/anmeldung-tagungen/

Anschrift: Hochschule Merseburg
Eberhard-Leibnitz-Straße 2

06217 Merseburg
Kontakt: Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß
Michaela Katzer E-Mail: michaela.katzer@hs-merseburg.de

Zugelassenene Nutzerdomänen:

  • Alumni
  • Alumni-Extern
  • Bewerber
  • Externe
  • Mitarbeiter
  • Studierende